InhalteNews

Das Protokoll der Sommersynode ist da

Das Protokoll der Sommersynode vom 24. Mai 2016 im Berner Rathaus liegt vor.



«Bewahrung der Schöpfung konkret»

19.8.16 oeku/refbejuso - Die Kirchgemeinden entdecken das Umweltmanagement: Das Zertifikat für Kirchgemeinden mit systematischem Umweltmanagement ist der «Grüne Güggel». Im Herbst startet ein neuer Lehrgang, der kirchliche Umweltberater ausbildet und die Kirchgemeinden zu diesem Zertifikat führt.



Sommersynode vom 24. Mai 2016

Die Synode der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn vom 24. Mai verabschiedete das Konzept für das Abschlussfest des Visionsprozesses «Kirche 21». Der Anlass mit dem Titel «Doppelpunkt 21» findet am Sonntag, 10. September 2017, in Bern statt. Mit acht Gottesdiensten werden am Vormittag unterschiedliche Zielgruppen angesprochen, am Nachmittag findet der eigentliche Festakt statt. Die Synode genehmigte zudem die Jahresrechnung und den Tätigkeitsbericht 2015.



«FAQ-Recht» der Refbejuso online

20.5.2016 refbejuso - Der Rechtsdienst des Synodalrats unterstützt die landeskirchlichen Behörden in juristischen Belangen. Dabei hat er festgestellt, dass das Bedürfnis nach rechtlicher Hilfestellung laufend zunimmt. Deshalb hat er sich entschlossen, die eingegangenen Fragen zu analysieren, um auf dieser Grundlage eine «FAQ-Recht» *] aufzubauen.



Referate BEA-Fachseminar 2016

10.5.16 refbejuso - Das Fachseminar befasste sich mit kirchlicher Kommunikation. Die beiden Referenten - Christian Jegerlehner und Stefan Ramseier - sprachen den Teilnehmenden Mut zu. Es gelte, im Vertrauen auf Gott und die eigene Botschaft auch neue Wege der Kommunikation zu beschreiten.



HEKS: Jetzt Farbe bekennen

2.5.16 HEKS/refbejuso - Farbe bekennen für eine menschliche Schweiz! Wir sind hier gefordert, geflüchteten Menschen den ihnen zustehenden Schutz zu gewähren, rasch über eine grosse Zahl von Asylgesuchen zu entscheiden und die anerkannten Flüchtlinge in unsere Gesellschaft zu integrieren. Das sind grosse menschliche und organisatorische Herausforderungen für unsere Gesellschaft.



Publikationen kirchgemeindliche Arbeit

22.4.16 refbejuso - Zur Unterstützung der Behörden und Mitarbeitenden in den verschiedenen kirchgemeindlichen Arbeitsfeldern entwickelt der Bereich Gemeindedienste und Bildung der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn Arbeitshilfen und Publikationen. Neu sind diese auf einen Blick nach Themen dargestellt.



Letzte Ausgabe von «vice-versa»

18.4.16 refbejuso - Die letzte Ausgabe der Zeitschrift des Bereich OeME-Migration «vice-versa» ist dem Thema «Unterwegs zur Versöhnung» gewidmet: Das Thema aus Sicht der Theologie und der Friedens- und Konfliktforschung beleuchtet und mit Beispielen aus dem In- und Ausland veranschaulicht.

Zur Illustration der «Dernière» wurden aus früheren vice-versa Bilder gewählt, die verschiedene Schwerpunkte des langjährigen Engagements für Frieden und Versöhnung zeigen.



WebApp kirchenvisite.ch online

09.03.16 refbejuso - Die WebApp der Refbejuso ist in Zusammenarbeit mit 20 Kirchgemeinden entstanden. Die WebApp informiert mit einer kurzen Beschreibung und einem Bild. Öffnungszeiten, Informationen sowie ein Vermerk auf der Karte sind für die Nutzerinnen und Nutzer aufgeführt. Weitere Kirchgemeinden sind eingeladen, sich anzuschliessen.



Der Kirchendirektor hat das Wort

15.1.16 refbejuso - Am jährlich stattfindenden Treffens pensionierter kirchlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wandte sich Regierungsrat Christoph Neuhaus direkt an die 150 Teilnehmenden.



Pfarrerin erhält «Swiss Award»

12.1.15 ref.ch/refbejuso.ch Die reformierte Pfarrerin Christine Bär-Zehnder und parteilose Gemeindepräsidentin von Riggisberg BE, hat einen «Swiss Award» für ihr Engagement für Flüchtlinge erhalten.



Berichte Wintersynode 2015

08.12.15 refbejuso - Informationen über die Totalrevision des Kirchengesetzes, Abschluss des Visionsprozesses Kirche 21 sowie die Debatte über die Schwerpunkte der Legislatur 2016 - 2019 waren Mittelpunkt der 2-tägigen Wintersynode. Beeindruckt zeigten sich die Synodalen vom Aufruf von Imam Mustafa Memeti zum Dialog zwischen den Religionen und zur gegenseitigen Toleranz.



Totalrevision Kirchengesetz

8.12.15 be.ch/refbejuso - Das Verhältnis von Kirche und Staat im Kanton Bern wird auf eine neue Basis gestellt. Die Arbeiten an der Totalrevision des Kirchengesetzes sollen bis Ende der laufenden Legislaturperiode abgeschlossen werden.



Regierungsrat wählt Martin Koelbing

03.12.15 be.ch - Der Regierungsrat des Kantons Bern hat Martin Koelbing per 1. Januar 2016 zum Beauftragten für kirchliche Angelegenheiten ernannt. Er tritt die Nachfolge von Andreas Stalder an, der das Amt aus gesundheitlichen Gründen abgeben muss.



Video-Beiträge OeME-Herbsttagung

03.12.15 refbejuso - Die diesjährige Herbsttagung stand ganz im Zeichen vom Thema Wasser. Rund 100 Interessierte folgten dem eindrücklichen und engagierten Referat der kanadischen Wasseraktivistin Maude Barlow mit grösster Aufmerksamkeit.



ENSEMBLE Dezember erschienen

26.11.15 refbejuso - Die neue ENSEMBLE-Ausgabe widmet sich im Dossier mit dem Titel «Wasser ist ein Menschenrecht» dem Thema Wasser. Ein Interview mit Maude Barlow, der Vorsitzenden der kanadischen Bürgerbewegung «Council of Canadians» ist ebenfalls in der neuen Ausgabe zu lesen.



Multireligiös zusammenleben

19.11.15 refbejuso - Die drei Berner Landeskirchen geben den Prospekt «10 Sätze zum Zusammenleben in der multireligiösen Gesellschaft» heraus. Es ist eine handliche und ausgewogene Stellungnahme, um Vorurteile abzubauen, Konflikte zu lösen und einen respektvollen Umgang mit anderen Religionen einzuüben.



Vorbereitung KISO - neu mit Blog

18.11.15 refbejuso - Erstmals stehen für die Vorbereitungen ein Blog und eine Gazette zur Verfügung. Die Vorbereitungsgruppen sind eingeladen, dort Materialien auszutauschen, zu hinterlegen und/oder herunterzuladen - Kirche vernetzt!



Wintersynode-Geschäfte online

4.11.15 refbejuso - Die Geschäfte der Wintersession des Kirchenparlamentes sind online abrufbar. Die Wintersynode tagt am 8. und 9. Dezember im Grossratssaal des Berner Rathauses.



Landeskirchen bereit für Veränderung

Die drei bernischen Landeskirchen nehmen mit Befriedigung vom deutlichen Entscheid des Grossen Rates des Kantons Bern Kenntnis, das Verhältnis von Kirchen und Staat im Rahmen der geltenden Kantonsverfassung weiter-zuentwickeln. Sie sind bereit, an diesem Prozess aktiv mitzuwirken. Ihre Ziele sind namentlich, die Finanzierung einerseits der Pfarrstellen und andererseits der gesellschaftlich relevanten Leistungen auf eine solide Basis zu stellen.




 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.