Agenda

Agenda

Prävention von Radikalisierung und religiösem Extremismus an der Basis: Psychologische und theologische Ansätze

Datum: 15.11.19
Zeit: 9.00 - 16.00 Uhr
Kategorie: OeME-Migration
Beschreibung:

Ziele der nationalen Tagung
Kennenlernen und Reflektieren von Methoden aus psychosozialen und theologischen Ansätzen zur Prävention von religiösem Extremismus. Dies in Bezug auf den Alltags-Islam im schweizerischen Kontext, jenseits von einer rein sicherheitspolitischen Betrachtung des Themas. Die Tagung ermöglicht...

  • das gemeinsame Erörtern alternativer Ansätze aus Psychologie und Theologie zur Behandlung der Probleme von Indoktrination und Extremismus,
  • den Austausch zwischen schweizerischen Expertinnen und Experten mit Fokus auf lokale und kleinräumige Kontexte,
  • die Stärkung der Kontakte zwischen öffentlichen Institutionen und Organisationen der Zivilgesellschaft durch die Entwicklung einer neuen Plattform für sektorübergreifende Zusammenarbeit.

Referentinnen und Referenten

  • Muris Begovic: Imam und Sekretariatsleiter der Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich Vioz
  • Baptiste Brodard: Sozialwissenschafter mit Spezialgebiet Islam-Studien
  • Vincent Joris: Psychologe, Spezialist für extremistische Bewegungen und Ideologien
  • Jean-Claude Métraux: Psychiater, Psychotherapeut, Konflikt- und Migrationsspezialist
  • Charline Panchaud: Sicherheitsverbund Schweiz SVS
  • Moderation: Chantal Chételat Komagat

Tagungsprogramm

  • 9:00 – 9:15 Begrüssung; Einführung zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur Verhinderung und Bekämpfung von Radikalisierung und gewalttätigem Extremismus (NAP), Charline Panchaud, Sicherheitsverbund Schweiz SVS
  • 9:20 – 10:30 Referate 1 und 2:
    - Jean-Claude Métraux: Psychiater, Psychotherapeut, Konflikt- und Migrationsspezialist
    - Vincent Joris: Psychologe, Spezialist für extremistische Bewegungen und Ideologien
  • 10:30 – 11:00 Kaffeepause
  • 11:00 – 12:00 Referate 3 und 4
    - Muris Begovic: Imam und Sekretariatsleiter der Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich Vioz
    - Baptiste Brodard: Sozialwissenschafter mit Spezialgebiet Islam-Studien
  • 12:00 – 13:30 Mittagspause mit interkulturellem Buffet
  • 13:30 – 14:15 vier simultane Arbeitsgruppen (siehe unten)
  • 14:30 – 15:15 Plenum zu Fragen des Publikums
  • 15:30 – 16:00 “Café réseautage” / “Vernetzungs-Zvieri” und Schlusswort

Arbeitsgruppen zur Auswahl

  • A. Die Triebkräfte des Extremismus jenseits ideologischer Verpackungen: Ein psychosozialer Ansatz für den Alltag
  • B. Der Beitrag der islamischen Religion zur Extremismus-Prävention – die Rolle der Imame und islamischen Geistlichen
  • C. Der intra-kulturelle, "nachbarschaftliche" Ansatz von Tasamouh zur Extremismus-Prävention – Chancen, Risiken, Grenzen
  • D. Die muslimischen Organisationen und die Extremismus-Prävention – Überlegungen zu geeigneten Vorgehensweisen

Sprachen: Deutsch und Französisch, Simultan-Übersetzung

Tagungskosten: CHF 95 inkl. Mittagsbuffet

Anmeldung bis 25. Oktober 2019: www.tasamouh.ch
colloque.tasamouh(at)gmail.com

Veranstalter: Verein TASAMOUH

Der Verein Tasamouh wird von den Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn unterstützt.

Lokalität: Farel-Saal
Adresse: Oberer Quai 12 (beim Zentralplatz)
Ort: 2502 Biel
Infos:
Veranstalter:
Kontakt:
Kontaktemail:
Zielpublikum:
Leitung:
Kosten:
  16.07.2019/pgerber


zurück

 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.