StrukturenOeME-MigrationPartnerinnen und PartnerNetzwerk Joint Future

Netzwerk Joint Future - auch etwas für Sie?

Im Netzwerk Joint Future sind Mitarbeitende und Freiwillige aus Kirchgemeinden der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn zusammengeschlossen, die sich in kirchlichen Migrations- und Integrationsprojekten engagieren. Joint Future – gemeinsame Zukunft – steht für das friedliche Zusammenleben von Einheimischen und Zugewanderten: auf individueller Ebene, in der Kirchgemeinde und in der Gesellschaft. Die Kontaktpersonen Joint Future nehmen am Jahrestreffen teil und erhalten von der Fachstelle Migration drei Newsletter.


Jahrestreffen von Freitag, 10. September 2021

Dieses Jahr ist das Netzwerk Joint Future in der reformierten Kirchgemeinde Burgdorf zu Gast.
Das Programm und die Workshop-Auswahl werden im Verlaufe des Sommers auf dieser Seite aufgeschaltet. Die Anmeldung kann dann - ebenfalls auf dieser Seite - erfolgen. 

Illustration des Prospektes für das Netzwerk Joint Future (Grafik: Sylvie Lüscher)

Machen Sie mit!
Wenn Sie sich im Umfeld Ihrer Kirchgemeinde für Migrationsfragen und -projekte einsetzen oder Lust haben, das in Zukunft zu tun, wenn Sie sich mit anderen Engagierten und der Fachstelle Migration austauschen möchten und interessiert sind an Impulsen für Ihre Arbeit, dann ist die Mitarbeit im Netzwerk Joint Future auch etwas für Sie. Melden Sie sich bei uns, wir freuen uns auf Sie!
Prospekt öffnen


Kontakt
Fachstelle Migration der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn
Altenbergstrasse 66, Postfach, 3000 Bern 22
eMail, Tel. 031 340 26 10

Podium vom 11. September 2020 zum Thema «Die Rolle der Kirchen in sich verschärfenden Systemen. Was tun, wenn demokratisch beschlossenes Recht zu unmenschlicher Härte führt?»

 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.