StrukturenKirchenkanzlei

Gesamterneuerungswahlen für die Legislaturperiode 2022 bis 2026

Für die Durchführung der Synodewahlen wird folgend der Ablauf in knapper Form wiedergegeben. Diese Übersicht soll den Bezug der für die jeweiligen Schritte notwendigen Formulare und Dokumente durch die betr. Stellen der Bezirke und Kirchgemeinden erleichtern. Für ausführlichere Erläuterungen zum Ablauf der Wahlen sei auf die entsprechenden Publikationen im Kreisschreiben, auf die Informationsschreiben sowie die aktuelle Wahlanordnung verwiesen.

(1) Wahlanordnung

Der Synodalrat erlässt die Wahlanordnung, welche das Wahlverfahren und die Termine verbindlich regelt. Die Bezirke werden von den Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn informiert und leiten Informationen an ihre Kirchgemeinden weiter.

Termin: Februar 2022

Wahlanordnung

(2) Wahlvorschläge der Kirchgemeinden

Die Kirchgemeinden reichen die Wahlvorschläge für die ihnen zustehenden Sitze bei ihrem Bezirk ein. Sie verwenden das dafür vorgesehene Formular. Es ist für jede Person jeweils ein eigenes Formular auszufüllen.
Mit dem Wahlvorschlag reichen die Kirchgemeinden eine Annahmeerklärung ein, auf welcher die vorgeschlagene Person bestätigt, eine Wahl anzunehmen. 

Termin: 6. Juni 2022

Formular Wahlvorschlag 

Vorlage Annahmeerklärung 

(3) Prüfung der Wählbarkeit

Der Bezirk prüft aufgrund der Unterlagen der Kirchgemeinde die Wählbarkeit der vorgeschlagenen Personen. Bei Bedarf nimmt er Rücksprache mit der Kirchgemeinde.

Termin: 15. Juli 2022

Checkliste Wählbarkeit

(4) Publikation

4.1 Der Bezirk publiziert die gültigen Wahlvorschläge auf geeignete Weise.

Termin: 15. Juli 2022

Muster Publikation


4.2
25 stimmberechtigte Personen des Bezirks haben nach der Publikation die Möglichkeit, weitere Wahlvorschläge einzureichen.

Termin: 29. Juli 2022

Wahlvorschlag und Unterschriftenliste


4.3 
Der Bezirk prüft die Wählbarkeit der allenfalls zusätzlich vorgeschlagenen Personen zusammen mit den Kirchgemeinden, in welchen die betr. Personen wohnen.

Termin:
ab 29. Juli 2022

Checkliste Wählbarkeit

(5) Ergänzung der Wahlvorschläge

Werden insgesamt weniger Personen vorgeschlagen, als dem Bezirk Sitze zustehen, kann der Bezirk eigene Wahlvorschläge nennen. Die zuständige Stelle berücksichtigt die Sitzansprüche der Kirchgemeinden und konsultiert vorgängig den Kirchgemeinderat der Kirchgemeinde, welcher die vorzuschlagende Person angehört.

Termin: ab 29. Juli 2022

(6) Wahl

6.1 Der Bezirk nimmt die Wahl vor: 

  • Werden nicht mehr Personen vorgeschlagen als dem kirchlichen Bezirk Sitze zustehen: stille Wahl
  • Werden mehr Personen vorgeschlagen als dem kirchlichen Bezirk Sitze zustehen: ordentliche Wahl durch  die Bezirkssynode

Termin: ab 29. Juli bis 16. September 2022 


6.2
 Der Bezirk stellt den gewählten Personen eine Wahlanzeige zu.

Termin: umgehend nach der Wahl

Vorlage Wahlanzeige (folgt)


6.3
 Der Bezirk teilt dem Synodalrat das Wahlergebnis mittels des dafür vorgesehenen Formulars mit.

Termin: 19. September 2022

Meldeformular (Wahlbericht) des Bezirks
(folgt)

 


 


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.