InhalteNews
RefBEJUSO

Hilfestellung für Kirchgemeinden

28.5.2021 refbejuso - Der Bundesrat hat weitere Lockerungsmassnahmen beschlossen, die ab dem 31. Mai gelten. Einige der Massnahmen betreffen die Kirchen unmittelbar, so beispielsweise dürfen wieder bis zu 100 Personen Gottesdienste in Innenräumen besuchen, draussen sind maximal 300 Personen zugelassen. Zudem werden die Sonderregelungen zur Beerdigung aufgehoben. Beerdigungen werden somit wieder wie die übrigen Gottesdienste behandelt. Damit fällt auch die Begrenzung auf den «Familien- und engen Freundeskreis» weg.

Weiter gelten ab dem 31. Mai:

  • Nicht nur im Profibereich, sondern neu auch im Amateurbereich sind kulturelle Auftritte vor Publikum unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Chöre dürfen allerdings in Innenbereichen weiterhin nicht auftreten. Die Restriktionen im Kultur- und Sportbereich sind im Übrigen an verschiedenen Stellen gelockert worden. Weiterhin gelten für Jugendliche und Kinder mit Jahrgang 2001 oder jünger weitergehende Privilegierungen.
  • Die allgemeine Grenze der Personenzahl an Veranstaltungen beträgt neu 50 Personen (in Innenräumen wie im Freien). Bei Publikumsveranstaltungen dürfen in Innenräumen höchstens 100 Personen und im Freien höchstens 300 Personen als Publikum teilnehmen; zudem müssen verschiedene Vorgaben beachtet werden.
  • Sodann hat der Bund Restriktionen bezüglich Konsumation gelockert, dies auch bei Publikumsveranstaltungen: Es gilt hier aber eine Sitzpflicht und die Kontaktdaten (einschliesslich der Sitzplatznummern) sind zwingend zu erheben. In Restaurationsbetrieben gilt im Innenbereich weiterhin die 4er-Regel, während draussen neu bis zu 6 Personen an einem Tisch sitzen dürfen.
  • Schliesslich knüpft der Bund Privilegien an betriebliche Testkonzepts: Werden mindestens wöchentlich bei den Mitarbeitenden Tests durchgeführt, so wird von einer eigentlichen Homeoffice-Pflicht abgesehen. Im Weiterbildungsbereich gelten bei einem kantonal genehmigten Testkonzept zudem keine Personenobergrenzen und keine räumlichen Kapazitätsbegrenzungen mehr.

Die verschiedenen kantonalen Seiten im Kirchengebiet der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn:


Downloads / weiterführende Links

Kirchgemeinden können sich für Fragen an die Auskunftsstelle Kirchgemeinderat, Telefon 031 340 25 25, wenden. Die Erreichbarkeiten sind auf der Seite der Auskunftsstelle publiziert.


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.