GrundlagenWort auf den Weg - Covid-19-Zeit

Wort auf den Weg




«Die Einzelnen stärken – Gemeinschaft suchen»

Die gemeinsame Vision unserer Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn lautet „Von Gott bewegt. Den Menschen verpflichtet.“ Vor vier Jahren haben wir diese Vision mit einem grossen Fest verankert. Seither vertiefen wir Jahr für Jahr einen der sieben Leitsätze. Mit dem diesjährigen Reformations- und Visionssonntag geht die Reihe an den Leitsatz: „Die Einzelnen stärken – Gemeinschaft suchen“.

Dieser Leitgedanke ist gerade in der gegenwärtigen Pandemiesituation hoch aktuell.  Durch die Pandemie vereinsamen Menschen in ihren Häusern und Wohnungen. Homeoffice verstärkt bei vielen Berufstätigen das Gefühl der Isolation. Ferner werden wegen der Zertifikatspflicht einzelne Menschen vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Auseinanderstrebende Meinungen zur Impfung öffnen gesellschaftliche Fronten. Das gemeinschaftliche Leben gestaltet sich kompliziert, auch in der Kirche.

Aus der Bibel wissen wir, Gott denkt den Menschen von der Gemeinschaft her und auf Gemeinschaft hin. Gemeinschaft will immer wieder neu gesucht und angestrebt sein. Als Kirche kommt uns dabei eine gewichtige Aufgabe zu. Wir wollen Menschen in ihrer Vereinzelung wahrnehmen und nicht vergessen. Und wir wollen Gemeinschaft suchen, besonders auch dort, wo Fronten aufbrechen. Kirche erfährt sich immer wieder als Glaubensgemeinschaft. Der Glaube an Jesus Christus verbindet in ihr. Dieser Glaube ist ihre Stärke. Christus ist ihre Stärke. In ihm hat Gott die einzelnen Menschen mit seiner bedingungslosen Liebe je gesucht. Und durch ihn hat Gott sie als belastungsfähige Gemeinschaft gestärkt. Christus ist unser Grund und unsere Stärke in aller Pandemie.

Der Synodalrat


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.