do your homework now games writing the best college essay writing an academic article construction dissertation how do we write essay is homework helpful or harmful research descriptive writing for high school papers writing help mla research paper
 
Agenda

Agenda

Ringvorlesung «Offener nichts als das geöffnete Ohr»

Datum: 12.04.21 - 12.04.21
Zeit: 18:15 - 20:00
Kategorie: Veranstaltung
Beschreibung:

Wegen der Corona-Pandemie musste die Ringvorlesung im Frühlingssemester 2020 nach vier Vorträgen abgebrochen werden. Aufgrund des grossen Interesses wird die Reihe im Frühlingssemester 2021 weitergeführt. Solange nicht anders möglich, erfolgt dies per Zoom. Die Veranstaltung ist öffentlich und unentgeltlich. Sollten, etwa nach den Osterferien, wieder Präsenzveranstaltungen möglich sein, findet die Ringvorlesung in Unitobler (Lerchenweg 36), Raum F022 statt. Der Wechsel würde auf der Homepage der Theologischen Fakultät bekannt gemacht. 

Zoom-Link https://unibe-ch.zoom.us/j/99850971685?pwd=eFZheUx1RFBFRWc3UThPMmRya-XFzdz09
Meeting-ID: 998 5097 1685 Kenncode: 778764

Roman Brotbeck, Bern
Ohrgänge. Übungen zu einem engen und weiten Hören im Berner Münster, falls als Präsenzveranstaltung möglich


Hören, das Hören Gottes und das Hören der Menschen, oft auch in synästhetischen Knüpfun-gen und im Überschreiten von Sinn(es)schwellen, steht im Zentrum jüdischer und christlicher Sinn(en)geschichte: Das «Schema Jisrael»/«Höre, Israel!» ist – neben dem «Gedenke!» – der Grundimperativ jüdischer Gottesachtsamkeit. Und die (mit-)hörende christliche Gemeinde, die auch mit den Worten der Psalmen Gott in den Ohren liegt, will ihm entsprechen und ihrerseits ganz Ohr für Gott und die Mitgeschöpfe sein. Und allemal kommen Gottvertrauen und Lebens-zuversicht aus dem Hören auf das, was wir uns nicht selber sagen können.

Download
Flyer

Weitere Daten

19. April 2021 Katharina Heyden, Bern
Die Kunst des Hörens und die Haltung der Fremdenliebe in abrahamitischer Tradition

26. April 2021 Alexander Deeg, Leipzig
Verschwebendes Schweigen. Zur Dialektik von Wort und Stille in Predigt und Gottesdienst

3. Mai 2021 Mathias Wirth, Bern
Gehorsam kommt nicht vom Hören – oder: Auskultation als ethische Praxis

10. Mai 2021 Frank Mathwig, Bern
« … a gift that God himself needs» (Nick Cave). Über die Rede vom Hören Gottes

17. Mai 2021 Magdalene L. Frettlöh, Bern
Vom Ganz-Ohr-Sein zum Schauen vis-à-vis? – oder: Plädoyer für eschatische Synästhesien

Lokalität:
Adresse:
Ort: online
Infos:
Veranstalter:
Kontakt:
Kontaktemail:
Zielpublikum:
Leitung:
Kosten:
  17.02.2021/hhänni


zurück

 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.