PublikationenMigration-Integration

Migration - Integration

Weiterführende Links
Fachstelle Migration
Zeitschrift vice-versa

Zusammenleben in der multireligiösen Gesellschaft
Die drei Berner Landeskirchen geben den Prospekt «10 Sätze zum Zusammenleben in der multireligiösen Gesellschaft» heraus. Darin nehmen sie Stellung für die Religionsfreiheit und friedliche, lebensdienliche Religionen und gegen Menschenrechtsverletzungen, Extremismus und Gewalt im Namen von Religionen. Der Prospekt wurde von der ökumenischen Arbeitsgruppe «Treffpunkt Religion Migration» erarbeitet. November 2015.


OeME-Migrationsarbeit in der Kirchgemeinde
Dieses Handbuch bietet Informationen und Argumentationshilfen zur OeME-Migrationsarbeit in Kirchgemeinden, Regionen und Bezirken. Das Handbuch soll eine praktische Hilfe für das Engagement als OeME-Migrations-Beauftragte oder -Interessierte sein. Wir freuen uns auf Rückmeldungen zur Verbesserung dieses Angebots.


"Integration der ausländischen Arbeitskräfte –
Chance und Verantwortung von Unternehmen"
(2,49 MB)
Die gesellschaftliche Integration von Zugewanderten als Teilbereich
sozialer Unternehmensverantwortung, Prof. Dr. Florian Wettstein, Universität St. Gallen.
Best Practices aus dem Kanton Bern, Christian Zeier, Journalist, Bern.
Studie im Auftrag der Migrations-Alliance Kanton Bern, Juli 2012

 
Sieben migrationspolitische Grundsätze
eine Standortbestimmung des Synodalrates 
(164 KB)
In den migrationspolitischen Auseinandersetzungen steht viel auf dem Spiel: die Grund- und Menschenrechte und jene Menschlichkeit, die zu üben uns der christliche Glaube ans Herz legt. Theologische Überlegungen zu diesen sieben Grundsätzen und daraus sich ergebende migrations-
politische Folgerungen werden ergänzt mit Zitaten aus der Bibel, der 
Bundesverfassung und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.
Juni 2012
Français: Sept principes de politique migratoire, un état des lieux du Conseil synodal (169 KB)
English: Migration Policy, The Synodal Council's Position (169 KB)

Zehn Sätze zu Integration
Fachstelle Migration, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn
Mai 2011


Beiträge für Migrationskirchen und Integration 
Über Beiträge aus diesem für die Jahre 2011 bis 2018 gesprochenen Kredit informiert eine Broschüre auf Deutsch, Französisch, Englisch und Spanisch (2,15 MB).

"Gottes Volk hat viele Farben - Migrationskirchen als Herausforderung
und Chance für die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn"

Die Broschüre zeigt auf, was unter einer neuen Migrationskirche zu ver-
stehen ist, welche theologischen und soziologischen Fragen sich stellen und wie die Antworten darauf aussehen können. Sie schlägt vor, Migrations-
kirchen als neue, besondere ökumenische Partner zu betrachten.
Fachstelle Migration, 2009

Le peuple de Dieu est de toutes les couleurs
Les Eglises de migrants: défi et chance pour les Eglises réformées Berne–Jura–Soleure
Service Migrations, 2009


Begegnung und Dialog der Religionen
Eine Standortbestimmung der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn
2010

Rencontre et dialogue des religions
Un état des lieux par les Eglises réformées Berne–Jura–Soleure
2010

"Ängste, die wir nicht mehr haben" 
Ein Blick auf überwundene Schwierigkeiten beim religiösen Zusammenleben
2009


Das kirchliche Unterstützungsnetz Sozialhilfeausschluss erarbeitete ein Informationsblatt zur Nothilfe 2008 in Deutsch und Französisch. Darin wird über die allgemeine und rechtliche Situation informiert sowie über die Haltung der Landeskirchen und der jüdischen Gemeinden. Das Unter-
stützungsnetz macht Empfehlungen zum Vorgehen, wenn sich eine von der Asylfürsorge ausgeschlossene Person in einer Kirchgemeinde meldet und listet verschiedene Stellen auf, die weiter helfen können. Dezember 2007
Ein entsprechendes Informationsblatt für den Kanton Solothurn steht ebenfalls zur Verfügung. März 2008

Le groupe de soutien ecclésial "Exclusion de l'aide sociale" a élaboré en 2008 en français et allemand une feuille d'information qui résume la situation générale mais aussi sous l'angle juridique des personnes exclues de l'aide sociale et sur la position des Eglises réformées et des communautés juives. Le réseau de soutien fait des suggestions quant à l'attitude à adopter face à une personne confrontée à une décision négative en matière d'asile et qui se présente à une paroisse et dresse la liste des différents services où l'on peut requérir de l'aide.
décembre 2007


"... damit ihr einander kennen lernt"
Angebote zur Förderung des christlich-muslimischen Dialogs. Fachstelle Migration, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn / Katholische Fachstelle Kirche im Dialog, 2010.

Fastenbrechen-Projekt 2011 - zu Gast bei muslimischen Familien
Juni 2011

z'Bsuech (1,84 MB), ein Leitfaden für islamisch-christliche Begegnungsgruppen.

"Er hat Liebe und Barmherzigkeit zwischen euch gesetzt", Handreichung für die Trauung von christlich-muslimischen Paaren. Fachstelle Migration, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, 2007.

"Il a mis entre vous de l'affection et de la bonté", Résumé français, Guide pour le mariage de couples islamo-chrétiens, Service Migrations, Eglises réformées Berne-Jura-Soleure, 2009.

"Zu Ihm kommt ihr alle zurück"
Handreichung für christlich-muslimische Trauerfälle. Fachstelle Migration, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn / Katholische Fachstelle Kirche im Dialog, 2008.

Sieben Ratschläge für Pfarreien und Kirchgemeinden, Bauprojekte anderer Religionen oder Konfessionen in der Gemeinde, 2007.
Les membres d'une autre religion ou confession envisagent de construire un édifice dans votre commune: Sept conseils destinés aux paroisses, 2007.

Mediation in Minarettkonflikten?
Beschreibung, Kontextualisierung und Analyse des Minarettkonflikts in Langenthal im Hinblick auf die Frage, was Mediation zu seiner Lösung beitragen könnte, 2007, Mathias Tanner.

Streit um das Minarett
Zusammenleben in der religiös pluralistischen Gesellschaft. Hg. von Mathias Tanner, Felix Müller, Frank Mathwig, Wolfgang Lienemann, Theologischer Verlag Zürich, 2009.

«FrageZeichen» ist ein interreligiöses Lehrmittel und unterstützt Schülerinnen und Schüler (ab 4. Schuljahr) beim Philosophieren und beim Aufbau eines Basiswissens über Religionen. Kinder werden ermutigt, ihre eigenen Fragen zu stellen und nach Antworten zu suchen. Schulverlag Bern, 2008. Information und Bestellungen: www.schulverlag.ch

"Le patriotisme valeur ringarde ou porteuse de sens?",
Commission Protestante Romande Suisses-Immigrés, 2007

Dialog des Lebens - Überlegungen zum Zusammenleben der Religionen. Fachstelle Migration, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, 2006.

Le dialogue de vie - Réflexions sur la cohabitation des religions. Service Migrations, Eglises réformées Berne-Jura-Soleure, 2006.


Zusammen Kirche sein. Das Verhältnis von Migrationsgemeinden und Ortskirchen, Churches' Commission for Migrants in Europe, Fachstelle Migration, Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, 2005.

Être Eglise ensemble. Le défi posé par les Eglises des migrants. Service Migrations, Eglises réformées Berne-Jura-Soleure, 2005.

"Yesu azali awa" (5,61 MB), Untersuchung einer afrikanischen, frankophonen MigrantInnenkirche in Bern, 2005, Sabine Jaggi.

Asylgesetz: Grundrechte, Nothilfe und Beratung, Brief des Synodalrates, Mai 2005.

Der Fremdling in deinen Toren, Leitfaden für Kirchgemeinderäte, 2005.

L'étranger qui réside chez toi, guide pour les conseils de paroisse, 2005.


Grundrechte der Sans-Papiers respektieren (2004): Eine Erklärung -Handlungsvorschläge.

Respecter les droits fondamentaux des sans-papiers (2004): Déclaration -Propositions d'action.


Sumangali, die Glücksverheissende
(2,79 MB) Tamilisch-hinduistische Frauen in der Schweiz, 2004 (im Umfang leicht reduziert).


Ein Memorandum für eine menschliche Asylpolitik der Schweizer Kirchen und Hilfswerke, 2003.

Mémorandum pour une politique d'asile humaine des Eglises suisses et oeuvres d'entreaide, 2003.

Bericht der Arbeitsgruppe "Ausschaffungen" des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK (2003), Bericht.
Bericht der Expertengruppe "Religionsartikel" des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK (2002), Bericht.

Synodalrat der Reformierten Kirchen Bern-Jura (2001): Grundsätze für das Zusammenleben der Religionen in unserem Kirchengebiet und den Interreligiösen Dialog.

Conseil synodal des Eglises réformées Bern-Jura (2001): Principes directeurs pour le dialogue inter-religieux et la cohabitation des religions sur le territorie de notre Église.

Synodal Council of the Reformed Churches Bern-Jura (2001): Principles for the living together of the religions within the territory of our Church and the inter-religious dialogue.


Joint-future: Eine Kampagne zur Integration von Einheimischen und Zugewanderten. Aktionsleitfaden, Fachstelle Migration der Reformierten Kirchen Bern-Jura / Caritas Bern / HEKS, 2001.
Bestellung bei der Fachstelle Migration
Joint future: Campagne en faveur de l'integration de la population indigène et de la population étrangère. Guide pratique, Service Migrations des Eglises réformées Berne-Jura / Caritas Berne / EPER, 2001.


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.