InhalteOeME-MigrationEntwicklungszusammenarbeitPalästina/IsraelÖRK Ökumenisches Forum

Weltweite Ökumene für Palästina/Israel

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) ist seit seiner Gründung 1948, als auch der Staat Israel entstand und viele Palästinenser/innen vertrieben wurden, an Bemühungen um Frieden im Heiligen Land beteiligt. Der ÖRK hat sich wiederholt für ein umfassendes Friedensabkommen eingesetzt, das die Rechte Israels und des palästinensischen Volkes gewährleisten würde. 2002 startete der ÖRK eine "Ökumenische Kampagne zur Beendigung der rechtswidrigen Besetzung Palästinas: Für einen gerechten Frieden im Nahen Osten".

2007 kamen Kirchen aus allen Teilen der Erde im jordanischen Amman zusammen, um das Ökumenische Forum für Palästina/Israel zu gründen. Zweck des Forums ist es, neue und bestehende kirchliche Initiativen, die öffentlich für Frieden eintreten, "zu inspirieren und zu koordinieren". Die beteiligten Kirchen und kirchlichen Organisationen sollen in Übereinstimmung mit den einschlägigen UN-Resolutionen auf die Beendigung der rechtswidrigen Besetzung der palästinensischen Gebiete hinarbeiten und ihr Engagement in interreligiösen Aktionen für Frieden und Gerechtigkeit im Dienst aller in der Region lebenden Menschen zum Ausdruck bringen.

Die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn beteiligen sich seit Beginn aktiv am Ökumenischen Forum für Palästina/Israel des ÖRK. Auf Einladung unserer Kirche fand ein wichtiger Schritt in der Geschichte dieses Forums im September 2008 in Bern statt: die internationale theologische Konferenz "Verheissenes Land"

Weiterführende Links
ÖRK und Palästina/Israel

Downloads
Theologische ÖRK-Konferenz "Verheissenes Land" in Bern: Referate und Dokumente
ÖRK: Aufruf von Ammann 
Berner Perspektive (Theologische ÖRK-Konferenz "Verheissenes Land")

Kontakt
Heinz Bichsel, Fachstelle OeME
Altenbergstrasse 66, Postfach, 3000 Bern 22
Telefon 031 340 24 24  Fax 031 340 24 25
E-Mail: heinz.bichsel(at)refbejuso.ch


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.