InhalteOeME-MigrationEntwicklungszusammenarbeitPalästina/IsraelEAPPI - Begleitprogramm

EAPPI: Menschenrechtsbeobachtung vor Ort

Das "Ecumenical Accompaniment Programme in Palestine and Israel" EAPPI ist eine Initiative des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) im Rahmen der ökumenischen Kampagne zur Beendigung der Besetzung Palästinas und für einen gerechten Frieden im Nahen Osten. Alljährlich entsendet EAPPI rund 100 "ökumenische Begleitpersonen" aus verschiedenen Ländern nach Palästina, um den dort lebenden Menschen Schutz und Solidarität anzubieten. EAPPI antwortet auf einen Ruf der lokalen Kirchen sowie palästinensischen und israelischen Menschenrechtsorganisationen nach internationaler Präsenz.

In der Schweiz ist HEKS unter dem Patronat des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) verantwortlich für die Teilnahme von Freiwilligen am Programm. HEKS beauftragt Peace Watch Switzerland mit der Vorbereitung und der Begleitung der Freiwilligen während und nach des Einsatzes.

Die Fachstelle OeME hat die schweizerische Beteiligung am internationalen Begleitprogramm mit initiiert. Zahlreiche Frauen und Männer aus dem Gebiet unserer Kirche leisteten einen dreimonatigen Einsatz als freiwillige Menschenrechtsbeobachter/in. Die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn unterstützen das Projekt bei HEKS finanziell.

Weiterführende Links
EAPPI ? Ökumenisches Begleitprogramm des ÖRK 
Peacewatch Switzerland

Downloads
HEKS Projekt EAPPI

Kontakt
Heinz Bichsel, Fachstelle OeME
Altenbergstrasse 66, Postfach, 3000 Bern 22
Telefon 031 340 24 24  Fax 031 340 24 25
E-Mail: heinz.bichsel(at)refbejuso.ch


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.