InhalteNews
RefBEJUSO

Vision stand im Fokus des 2. Synodetages

30.5.18 refbejuso - Der Bericht zur Vision Kirche 21 "Von Gott bewegt. Den Menschen verpflichtet" und die damit beantragte Stelle eines Visionsbotschafters oder einer Visionsbotschafterin gaben Anlass zu Diskussionen. Zudem unterstützte die Synode mit deutlichem Mehr den Antrag, die Stelle Gottesdienstentwicklung auf 75 Stellenprozente aufzustocken, um der Bedeutung des Gottesdienstes, insbesondere der Kirchenmusik, für das kirchliche Leben künftig gerecht zu werden.

Der Schlussbericht zur Vision Kirche 21, der mit dem breit abgestützten Prozess mit den sieben Leitsätzen zur Vision führte, ernetete grosses Lob. Der Einbezug der Kirchgemeinden und der kirchlichen Basis habe zu einer Demokratisierung des Visionsbegriffs geführt. 

Mehr zu diskzutieren gab die vom Synodalrat beantragte Schaffung einer 40-Prozentstelle für einen Visionsbotschafter oder einer Visionsbotschafterin. Der Antrag der Geschäftsprüfungskommission schlug als Kompromiss vor, die Stelle auf vier Jahre zu befristen. Dieser Antrag setzte sich schliesslich knapp durch.

Medienmitteilung 2. Synodetag


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.