InhalteNews
RefBEJUSO

Doppelpunkt 21: Vor der Arbeit das grosse Kirchenfest

31.07.2017 - Unter dem Motto «Doppelpunkt 21» feiern die Kirchgemeinden der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn am 10. September gemeinsam ein Fest: mit acht Gottesdiensten am Sonntagmorgen auf dem Bundesplatz und in sieben Kirchen der Stadt Bern, einem Risotto-Essen auf dem Waisenhausplatz und der Visions-Feier am Nachmittag auf dem Bundesplatz. Bereits am Samstagabend eröffnet der HipHop-Gottesdienst in der Markuskirche das Kirchenfest.

«Doppelpunkt 21» heisst das Kirchenfest, weil es ein Vorher und ein Nachher gibt. Das Vorher reicht zurück ins Jahr 2013. Ausgehend von der Frage: «Wie und wann ist die Kirche zukunftsfähig?», starteten die Kirchen einen dreiteiligen Visionsprozess. Nichts Geringeres als eine Vision und Leitziele für die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn sollten das Ergebnis sein. Meilensteine waren die 5’748 Fragen, die Kirchenmitglieder einreichten; dann die 13 inhaltlichen Spannungsfelder, zu denen eine Gruppe von Fachleuten die Fragen verdichtete; es folgte im Sommer 2016 die Gesprächssynode Plus, deren Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Spannungsfelder diskutierten und Fragen beantworteten. Darauf basieren die Vision «Von Gott bewegt. Den Menschen verpflichtet.» und sieben Leitsätze, die eine zweite Fachgruppe zuhanden der Kirchenleitung erarbeitete.

Lesen Sie weiter...

Mehr zum Kirchenfest «Doppelpunkt 21»

Hintergrundinformation zu Vision und Leitsätzen im Mitarbeitendenmagazin ENSEMBLE Nr. 21


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.