InhalteKirchensonntag

Kirchensonntag 2018

Der Kirchensonntag 2018 steht unter dem Titel „Unsere Geschichten erzählen“.Menschen erleben Dinge nicht bloss, sondern sie bringen das Erlebte in eine Reihenfolge. Sie erzählen von Ereignissen und Handlungen und verleihen ihnen damit eine Bedeutung. Eine konzentrierte solche Erzählform ist die Biografie. Sie verdichtet eine Auswahl verschiedener Erfahrungen und enthält auch Spannungen, Brüche, Verzweigungen. Insgesamt spiegelt sie das, was wir als unsere Identität bezeichnen. Was ist der Mensch? Der Mensch ist ein Lebewesen, das aus der Vielzahl an Erfahrungen und Entscheidungen seine Geschichte erzählen kann.Unsere eigenen Geschichten stehen aber nie isoliert im leeren Raum. Manches ist uns vorgegeben: Die Geschichten unserer Eltern, die Dorf- oder Stadtgeschichten, die Geschichte des Landes, indem wir leben. Unsere Geschichten verbinden sich mit anderen Geschichten: Den Geschichten unserer Kinder (die wir haben oder nicht haben), den Verlustgeschichten, wenn wir Verwandte oder Freunde verlieren, unseren Dorf- oder Stadtgeschichten. Was ist der Mensch? Der Mensch ist ein Lebe-wesen, dessen persönliche Geschichte mit den Geschichten anderer verbunden ist.Geschichten sind in Mode, aber nebst den unterhaltenden Stories müssen wir auch unsere grossen Geschichten wählen. Mehr denn je bestimmen sie, wer wir sind und wohin wir gelangen. Gerade in einer Zeit kultureller und politischer Abgrenzung gegenüber Fremdem, kann der bewusste Umgang mit eigenen Geschichten ein Selbstbewusstsein schenken, das von Eigenen herkommend, das Fremde aufnehmen kann.Der christliche Glaube schliesslich hofft, dass wir unsere Lebensgeschichte nicht nur mit den Geschichten anderer Menschen verknüpfen, sondern dass sie in die grosse Geschichte Gottes mit den Menschen verwoben ist. Die Bibel ist voll von Geschichten, in deren Spiegel sich unser eigenes Leben deuten lässt. Was ist der Mensch? Er ist ein Lebewesen, das seine Geschichte in Beziehung zu Gott und seiner Geschichte mit der gesamten Kreatur erzählen kann. In heutiger Zeit, in der immer wieder von christlichem „Traditionsabbruch“ die Rede ist, wollen wir am Kirchensonntag 2018 die Lust am Erzählen wecken, Geschichten gemeinsam entdecken und Erzähltechniken spielerisch einüben. Wir nehmen wahr, wie die Spuren biblischer Erzählungen die eigene Lebensgeschichte sowie die Geschichten unserer Familien, Dörfer und Städte prägen und welche gesellschaftliche Bedeutung ihnen heute zukommt.Der Kirchensonntag findet jedes Jahr am 1. Sonntag im Februar statt. Thema und Kollekte werden durch den Synodalrat bestimmt.

Die Vorbereitungstagung zum Kirchensonntag findet am 16. September 2017 im Campus Muristalden, Bern statt.

Kontaktadresse
Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn
Gemeindedienste und Bildung
Franziska Huber
Altenbergstrasse 66, Postfach
3000 Bern 22
Telefon 031 340 25 23
Email: franziska.huber(at)refbejuso.ch 


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.