InhalteDiakonieNetzwerk mit sozialen Institutionen

Netzwerk mit sozialen Institutionen

Vielfältige Beziehungen im Sozialbereich tragen zu Kooperation bei und verhindern Doppelspurigkeiten. Die ohnehin knappen Mittel werden durch Absprachen effizienter eingesetzt. Der Bereich Sozial-Diakonie engagiert sich für die Vielfalt von sozialen Institutionen und Vereinen: Mitarbeit in Vorständen und Fachausschüssen, Unterstützung und Beurteilung von sozialen Institutionen, Beitritte in Mitgliedschaften etc.

Preisgeld «Sozialdiakonie» der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn

für Studentinnen und Studenten der Berner Fachhochschule BFH

Studentinnen und Studenten der sozialen Arbeit, die sich in ihrem Studium (Bachelor, Master) an der Berner Fachhochschule BFH mit dem Thema rund um die Sozialdiakonie beschäftigen, können sich um das Preisgeld der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn bewerben. Der Preis wird vergeben für ausserordentliche Leistungen bei Studienabschlussarbeiten, welche thematisch einen landeskirchlichen Bezug aufweisen oder aus kirchlicher Sicht relevant sind. Der Preis will das Interesse von Studierenden für die soziale Arbeit in Kirchgemeinden und für soziale kirchliche Projekte valorisieren.

Folgende – nicht abschliessende – Studienabschlussarbeiten könnten inhaltlich einen Mehrwert und Nutzen für die Landeskirchen beinhalten:

  • Facharbeiten mit sozialdiakonischen Themen, wie beispielsweise Spiritual Care
  • Facharbeiten mit gesellschaftlichen Erkenntnissen, welche der Kirche dienen
  • Facharbeiten über Projekte, welche der Bereich Sozial-Diakonie vorschlägt
  • Facharbeiten mit Projektpotential im diakonischen Bereich

Bewerben Sie sich
Studentinnen und Studenten, die ihre Arbeiten fristgerecht eingereicht und eine Benotung von mindestens 5.0 erhalten haben, können sich um den Preis bewerben. Die eingereichten Arbeiten werden durch den Bereich Sozial-Diakonie der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn und einer Sozialdiakonin/einem Sozialdiakon aus dem Sozialdiakonischen Verein sdv beurteilt und anschliessend dem Stipendienausschuss der Alumni empfohlen.

Preisgeld
Anlässlich der Diplomfeier der BFH – jeweils im April und im Oktober – wird ein Preisgeld von CHF 1‘000 pro Studentin oder Student verliehen. Bei Zweierarbeiten werden pro Person CHF 1‘000 entrichtet. Die Preisübergabe erfolgt durch ein Synodalratsmitglied der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn.

Einsendeschluss

Bachelor-Thesen: sobald die Benotung vorliegt, jeweils Ende KW5 (Frühlingssemester) und Ende KW 27 (Herbstsemester).
Master-Thesen: sobald die Benotung vorliegt, jeweils Ende KW5 (Frühlingssemester) und anfangs KW 36 (Herbstsemester).

Die Arbeiten sind ausschliesslich elektronisch einzureichen und gehen an den Bereich Sozial-Diakonie (Mail).

Erforderlich sind neben der eigentlichen Arbeit ein kurzes Motivationsschreiben, welches den kirchlichen Bezug aufzeigt sowie der Abstract.

Gesetzliche Grundlagen bildet das Reglement über den Fonds für Ausbildungsbeiträge und Preisgelder.


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.