GrundlagenWort auf den Weg - Covid-19-Zeit

Wort auf den Weg

«Was ihr auch tut, tut es mit Leib und Seele, so als wäre es für den Herrn und nicht für Menschen.» (Kolosser 3.23)

Schauen Sie auch immer noch die Pressekonferenzen des Bundesrates? Was mich dabei besonders beeindruckt und fasziniert, sind die Gebärden-Dolmetscherinnen. Zur Simultanübersetzung an sich kommt noch eine Besonderheit dazu: Die Gebärdensprache hat ihre eigene Kultur. Ich bewundere, mit welcher Leichtigkeit, Mimikvielfalt und Fingerfertigkeit die Übersetzerinnen den Gehörlosen das Gehörte zugänglich machen. Auf mich wirkt es wie ein Tanz mit Leidenschaft. Was mich dabei besonders freut: Die Gebärdensprache wird sichtbar und gehört selbstverständlich dazu!

Einen solchen Dienst auszuüben braucht eine besondere Begeisterung und viel Konzentration. Ich frage mich: Worin liegt unsere Leidenschaft? Wo können wir eine Arbeit mit mehr Hingabe verrichten? Wo sind wir mit Leib und Seele dabei, und wo könnten wir noch etwas mehr Begeisterung aufbringen? Ich selbst nehme mir die Dolmetscherinnen zum Vorbild. Von Herzen Dank für eure wertvolle Arbeit, liebe Gebärden-Frauen und -Männer!


Claudia Hubacher

Übersetzung des Beitrages in Gebärdensprache


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.