GrundlagenWort auf den Weg - Covid-19-Zeit

Wort auf den Weg




«Er hat ein offenes Ohr für mich; darum bete ich zu ihm, solange ich lebe.» Psalm 116,2

Ein offenes Ohr füreinander haben, das ist sehr wertvoll für gelingendes Miteinander. Einander Gehör schenken, das ist aber gar nicht so einfach. Vielleicht haben wir in diesen Tagen von Corona vermehrt telefoniert und anderen ein offenes Ohr geschenkt. Eine ältere Frau, die ihren Mann nicht im Spital besuchen darf, hat erzählt, wie sie an den kleinsten Veränderungen an der sonst schon schwachen Stimme ihres Mannes herauszuhören begann, wie es ihm geht und was er braucht. Sie hat ihr Gehör für ihn trainiert.

Der betende Mensch im Wochenpsalm hat schreckliche Zeiten durchgemacht, voller Verzweiflung und Angst vor Sterben und Tod. In dieser Not schrie er zu Gott: «Rette mein Leben», und er hat wohltuend erlebt, dass Gott ein offenes, trainiertes Ohr für ihn hat. «Ich war schwach und er hat mir geholfen», bezeugt er. «Nun kann ich wieder zur Ruhe kommen, denn der Herr ist gut zu mir gewesen.»


Iwan Schulthess


 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.