BildungsangeboteHol-Angebote

Zivilcourage fördern, üben und stärken

Datum auf Anfrage
Zeit Nach Vereinbarung
Beschreibung

Zivilcourage fördern, üben und stärken (pdf)

Mit Theatergruppe und Kursleitenden befähigen Sie Menschen im Generationenbogen

Das Angebot bildet einen Beitrag für ein friedliches Zusammenleben, im Wissen darum, dass Konflikte zum Leben gehören. Das Verständnis soll untereinander gefördert und der Generationendialog gestärkt werden. Zivilcourage ist erlernbar: Zivilcourage ist mutiges Verhalten, mit dem jemand seine Meinung ohne Rücksicht auf mögliche Nachteile gegenüber Obrigkeiten, Vorgesetzten oder Mächtigen zum Ausdruck bringt.» Zivilcourage geht alle an! Es ist weder eine Tugend noch eine persönliche Eigenschaft. Jede Person kann auf ihre Art Zivilcourage zeigen. Es sind keineswegs Heldentaten notwendig, um der Diskriminierung
und Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft entgegen zu wirken. Die Kursteilnehmenden lernen die wichtigsten Werkzeuge kennen, um gewaltanfällige, konkrete Alltagssituationen richtig einzuschätzen und Handlungsfähigkeit zu erlangen. Die Theaterimprovisations-Gruppe Zuvielcourage.ch unterstützt
das Lernen lustvoll und spielerisch. Die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn subventionieren 2-3 Angebote in Kirchgemeinden pro Jahr mit rund einem Drittel der externen Kosten.

Ziele

  • Die Kurs-Teilnehmenden werden in einem geschützten Rahmen ermutigt und ermächtigt, in Konfliktsituationen in ihrem Alltag ZIVILCOURAGE zu zeigen: Hinschauen, Situationen richtig einschätzen, Möglichkeiten eruieren und angemessen reagieren.
  • Wie schätze ich Situationen richtig ein?
  • Welche Möglichkeiten habe ich zu reagieren?
  • Wie helfe ich, ohne mich und andere unnötig zu gefährden?
  • Wie verschaffe ich mir Respekt ohne Gewalt?
  • Wie und wo sage ich «Stopp»?
  • Die Teilnehmenden üben in Rollenspielen und reflektieren ihr Verhalten. Sie gewinnen neue Erkenntnisse und erweitern ihr Verhaltensrepertoire.

Die Kurse werden möglichst breit im Einzugsgebiet der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn vernetzt.

Leitung

  • Kurs-Leitung bestehend aus 2 Personen des Fachpools und der Theaterimprovisationsgruppe Zuvielcourage.ch
  • Mitglieder des Fachpools Zivilcourage: Philippe Häni, Sozialdiakonie für Jugend-, Familien-, und Erwachsenenarbeit, der Ref. KG Köniz, T 031 971 40 46, M 076 480 07 84, E-Mail, (Koordination)
  • Petra Wälti, Sozialdiakonin, Ref. KG Köniz
  • Giorgio Andreoli, Sozialarbeiter, gggfon – Gemeinsam Gegen Gewalt und Rassismus
  • Lukas Meili, Sozialarbeiter, Fachstelle Prävention, Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde Köniz
  • Stephan Schüepp, Sozialarbeiter, KESB

Auskunft
Christoph Kipfer, Beauftragter junge Erwachsene und Generationen, T 031 340 25 08, E-Mail

Zielpubikum Generationen übergreifend ausgehend von der Jugendarbeit, der Erwachsenenbildung, der Arbeit mit Seniorinnen und Senioren, regional beworben
Kosten Ca. CHF 1620.– (externe Kosten) abzüglich CHF 500.– Subvention Refbejuso
Ort Ihre Kirchgemeinde
Veranstalter
kursadministration(at)refbejuso.ch
  24.04.2017/lmühlemann
zurück

 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.