Agenda

Agenda

Konferenz «versöhnt leben»

Datum: 07.02.20 - 08.02.20
Zeit: siehe Programm
Kategorie: Veranstaltung
Beschreibung:

Interdisziplinäre Konferenz über Chancen und Grenzen von Versöhnungsprozessen.

In Kooperation mit der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften SAGW.


Freitag, 7. Februar

9 – 10.30  /  11 – 12.30 Uhr: Grundlegende Betrachtungen zu Versöhnungsprozessen
Unterwegs zu einer Theologie der Versöhnung. Mit PD Dr. Christine Schliesser.

Verzeihen und/oder Vergessen - eine psychologische Perspektive. Mit Prof. Dr. Mathias Allemand.

Umgang mit Konflikten in polarisierten Gesellschaften - Möglichkeiten und Grenzen der Mediation. Mit Dr. Simon Mason.

 Versöhnung aus religionspolitischer Perspektive - was gibt es Versöhnliches 10 Jahre nach der Minarett-Initiative? Mit Angela Ullmann und Anaël Jambers.


14 – 15.15  /  15.45 – 17 Uhr: Workshops
Pro Thema: 2 Durchgänge, 2 Wahlmöglichkeiten

1. Win-Win: Schulmediation in der Praxis, mit Dr. Otmar Schneider.
2. Restaurative Justiz in CH-Gefängnissen - ein heilsamer Zugang für Opfer und Täter, mit Claudia Christen   
3. Versöhnung zwischen Kirchen - was ist nötig? Mit Dr. Walter Dürr.
4. Zerbrochene Partnerschaft und Versuche zur Versöhnung, mit Christa und Dr. Wilf Gasser.
5. Rituale zur Konfliktbearbeitung im traditionellen Indonesien - ein Kulturvergleich zur Horizonterweiterung, mit Prof. Dr. Heinzpeter Znoj.
6. Was heisst versöhnlich zu bleiben im politischen Entscheidungsprozess? Mit Dr. Marlene Gerber.
7. Das Gen der Friedensmacher - was Charakter ausmacht, mit Johannes Czwalina.
8. The (Im)Possibility of Reconciliation after a Genocide. Perspectives from a Grassroot Initiative in Post-Genocide Rwanda, mit Christophe Mbonyingabo, Rwanda.
9. Die Vergangenheit aufarbeiten – Swisspeace in internationalen Engagements, mit Marie-Ursula Kind.
10. Die Verletzung loslassen - das Potential von Verzeihen, mit Prof. Dr. Mathias Allemand.


19 – 20.15 Uhr: Dokfilm «Unforgiven: Rwanda»
«Unforgiven: Rwanda» – ist Versöhnung zwischen Opfern und Tätern möglich in diesem vom Völkermord geprägten Land?
Der preisgekrönte Film (Augustin Pictures, in Co-Produkion mit dem Norddeutschen Rundfunk NDR, 2015) wurde von der FAZ wie folgt hervorgehoben: «Den größten Schrecken erzeugt das, was man nicht sieht. Man glaubt auf den Gesichtern der Menschen zu sehen, dass sowieso kein Bild an den Horror ihrer Erinnerung herankommen könnte. Diese Zurückhaltung, die Ruhe des ganzen Filmes, hebt ihn ab von den Bildern, die normalerweise über unsere Fernsehbildschirme flackern.»

20.15 – 21.15 Uhr: Podium: Ein Protagonist des Films aus Rwanda wird anwesend sein. Leitung: PD Dr. Christine Schliesser, Zürich/Bern


Samstag, 8. Februar

9 – 10.30  /  11.00 – 12.30 Uhr: Plenum «grenzen»
Verbitterung als Begrenzung zur Versöhnung, mit Prof. Dr. Hansjörg Znoj.
Aufforderung zur Versöhnung als Provokation, mit Prof. Dr. Daniel Hell.
Versöhnung als Konfliktbewältigung? Notwendige Unterscheidungen, mit Prof. Dr. Katharina Heyden.
Versöhnung als ganzheitlicher Prozess der Wiederherstellung, mit Prof. Dr. Johannes Reimer.

13.45 – 15.15  /  15.45 – 17 Uhr: Plenum «fokus»
Perspektive Vergangenheit – Heilung der Erinnerungen, mit Prof. Dr. Andrea Bieler.
Perspektive Zukunft – Jugendliche im kirchlichen Kontext für Versöhnung sensibilisieren, mit Prof. Dr. Thomas Schlag.
Wie ist Versöhnung möglich? Auswertung über Chancen und Grenzen zu Versöhnungsprozessen
Wahrheit, Barmherzigkeit, Gerechtigkeit und Frieden im Gespräch – szenische Darbietung über Psalm 85, nach Prof. Dr. J.P. Lederach, Autor, USA,

Anmeldung
• Ganze Konferenz CHF 200.–
• Ganze Konferenz für Studierende und Rentner CHF 130.–
• Tageskarte für 1 Tag (7. oder 8. Februar):  CHF 110.–
• Tageskarte für 1 Tag (7. oder 8. Februar): für Studierende und Rentner:  CHF 95.–
Teilnahme am Vorabendprogramm Donnerstag 6. Februar: gratis (bitte Anmeldung für das Vorabendprogramm trotzdem ausfüllen. Danke).
An der Tageskasse ist nur Barbezahlung möglich.

Programm, Anmeldung

Lokalität: Uni S
Adresse: Schanzeneckstrasse 1
Ort: 3012 Bern
Infos:
Veranstalter: versoent.ch
Kontakt:
Kontaktemail: info(at)versoehnt.ch
Zielpublikum:
Leitung:
Kosten:
  13.01.2020/kfreiburghaus


zurück

 

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.